Tag des Einbruchschutzes am 28. Oktober 2018

Am 28. Oktober 2018 ist „Tag des Einbruchschutzes“ Ziel der bundesweiten Öffentlichkeitskampagne K-EINBRUCH der Kriminalpolizei ist es, die Bevölkerung intensiv für wirksamen Einbruchschutz zu sensibilisieren. Ein wesentlicher Teil der Kampagne ist der „Tag des Einbruchschutzes“. Unter dem Motto „Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit“ findet er jedes Jahr am letzten Sonntag im Oktober statt – immer wenn die Uhren wieder auf die Winterzeit umgestellt werden. Die „gewonnene“ Stunde soll dazu genutzt werden, sich über Einbruchschutz zu informieren und Sicherheitsempfehlungen der Polizei möglichst zeitnah umzusetzen. Auch diese Kampagne trägt dazu bei, dass im Jahr 2017 die Fallzahlen beim Wohnungseinbruch zum zweiten Mal in Folge gesunken sind. Insgesamt wurden in der Polizeilichen Kriminalstatistik 116.540 Fälle, einschließlich der Einbruchsversuche, erfasst (Zum Vergleich: 2016 waren es 151.265, 2015 wurden 167.136 gezählt). Auch wenn die Zahlen immer noch auf einem erschreckend hohen Niveau sind, macht dieser klare Rückgang deutlich: Einbruchschutz wirkt! Das zeigt auch der hohe Anteil an gescheiterten Einbruchversuchen: 2017 blieben 45 Prozent der Einbrüche im Versuchsstadium stecken, 2016 waren es 44,3 Prozent. Viele Einbrüche können also durch umsichtiges Verhalten, aufmerksame Nachbarn und die richtige Einbruchschutz-Technik verhindert werden.

Kommentar schreiben

*